Wortsalat: Karōshi

Bei Karōshi handelt es sich um einen japanischen Ausdruck, der wörtlich übersetzt in etwa „Überarbeitungstod” oder „Tod durch Überarbeitung” bedeutet.
Die direkten medizinischen Ursachen für den Tod sind selbstverständlich Herzinfarkt, Schlaganfall und Verhungern; gelegentlich führt die Überarbeitung aber auch zum Suizid. Abgesehen vom Tod kann Überarbeitung auch zu Depressionen, der Zerrüttung der Familie oder Alkoholismus führen.

Das Phänomen Karōshi ist in Japan großflächig zum ersten Mal aufgetaucht und erkannt worden, die Auswirkungen sind ebenso wenig von der Hand zu weisen wie die Implikationen für die Familien und damit schlußendlich auch für die Gesellschaft: das realgewordene Konzept der menschlichen Ressource („human ressources”).

Der deutschsprachige Wikipediaartikel  ist leider ziemlich rudimentär, der englischsprachige  ist deutlich umfangreicher und meiner Meinung nach informativer & angenehmer zu lesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.