Schlagwort-Archive: Empfehlung

Hoffmann: How to Be Bored

Zusammenfassung

Das Sachbuch How to Be Bored der School of Life beschäftigt sich mit dem Für und Wider des aktiven Langweilens & der Meditation. Eva Hoffmann spricht die Problematik des ewigen Beschäftigtseins, der mentalen Erschöpfung & der Konzentrationsschwäche an und zeigt Alternativen & Lösungen auf.

Wie sämtliche anderen „How to”-Bücher der School of Life behandelt auch dieses nicht nur das Titelthema, sondern zeigt auch noch andere Aspekte auf, die nur scheinbar wenig mit dem Hauptthema zu tun haben, tatsächlich aber eng damit verwoben sind.
Selbstverständlich ist auch How to Be Bored augenöffnend, interessant, unterhaltsam und hilfreich. Eine eindeutige Lektüreempfehlung.

5 von 5 Sternen

Weiterlesen

Dr. Silvio: Special Snowflake Syndrome

In dem Sachbuch Special Snowflake Syndrome: The unrecognized Personality Disorder destroying the World beschäftigt sich Dr. Heather Silvio mit dem gesellschaftlichen Phänomen, das seit einigen Jahren in den englischsprachigen Nationen immer öfter & vehementer auftritt und sich höchstwahrscheinlich zu einem ernsthaften Problem für die Zukunft dieser Sozialgefüge entwickeln wird.
Das Sachbuch ist recht kurz (circa 100 Seiten) und beschreibt zunächst das besondere-Schneeflocken-Syndrom, weist auf Definition, Herkunft & Merkmale hin. Anschließend prognostiziert Dr. Silvio die Konsequenzen für die Individuen und die Zivilisationen und zeigt schlußendlich Möglichkeiten auf, wie man sich selbst und, oder: oder andere von dem Syndrom heilen kann.

Das Buch ist leichtverständlich, arbeitet mit Beispielen aus dem realen Leben und ist meiner Meinung nach fundiert, hilfreich und ausgesprochen lesenswert.
Ein wenig stört mich, daß Dr. Silvio sich recht häufig auf Definitionen und Erklärungen von dem Internetzlexikon urbandictionary.com bezieht, das stellt meiner Meinung nach jedoch die Gesamtthese nicht in Frage.

5 von 5 Sternen

Dr. Heather Silvio: Special Snowflake Syndrome
©2016 Panther Books
~100 Seiten
eISBN 978-0-9908005-7-6

Vincent – Self-Made Man

Zusammenfassung

vincent - self-made man (mini)symbol_books symbol_psychologyNorah Vincent ist der Behauptung, daß weiße, heterosexuelle Männer ein deutlich leichteres, weil privilegienreiches Leben führen, nachgegangen und hat 1,5 Jahre als Mann unter Männern gelebt, hat wie sie gearbeitet, Freunde gesucht und versucht, eine Partnerin zu finden. Sie hat zeitweise in einem Kloster unter Mönchen gelebt und an einer Männerselbsthilfegruppe teilgenommen.

Das Buch ist augenöffnend, informativ und unterhaltsam (soweit das Thema dies zulassen kann). Einerseits ist es tröstlich, daß eine homosexuelle Feministin konstatiert, daß das oft vorgeworfene Privileg des weißen Mannes ein Mythos ist, andererseits ist es bedauerlich, daß diese Erfahrung und das Fazit Norah Vincents so wenigen Personen bekannt ist.

Ganz klare Kauf- und Leseempfehlung.

5 von 5 Sternen

5 von 5 Sternen

Weiterlesen