Schlagwort-Archive: Rezension

Vorstellung eines Produkts (Buch, Musik, Film, sonstiges)

What is Culture for?

Zusammenfassung

Das Sachbuch What Is Culture For? ist ein weiterer Essay der School of Life, der sich in diesem Fall auf philosophischen, psychologischen & soziologischen Ebenen mit dem Thema Kultur, Kunst & der Existenz des Menschen beschäftigt.

Der Essay ist meiner Meinung nach lesenswert, weil er das Verständnis für Kunst, Kultur & das eigene Leben erweitern, oder für Kultur sensibilisieren kann.

4 von 5 Sternen

Weiterlesen

Atrium Carceri: Cellblock

Zusammenfassung

Cellblock ist das erste Album des schwedischen Musikprojekts Atrium Carceri („Atrium Carceris” ist lateinisch für Gefängnishalle) und wurde 2003 veröffentlicht. Musikalisch sind die 12 Stücke jeweils 2 bis 4 Minuten lang und gehören in die Kategorie Dark Ambient. Thematisch beschäftigt sich das Album mit Gefängnis & Gefangenschaft, musikalisch geht es über das für Dark Ambient oftmals übliche Brummen hinaus & glänzt mit Einlagen klassischer Instrumente + Klangeffekte wie sich schließende Türen, Keuchen & Fußstapfen.

Das Album ist interessant, abwechslungsreich und lockert die Klangkulissen mit minimalistischen Melodien und Rhythmen auf (sofern bei Dark Ambient von „Auflockern” die Rede sein kann).
Die Stücke selbst sind für meinen Geschmack teilweise zu kurz, doch insgesamt ist das Album recht brauchbar und es macht Freude, es zu hören, wenn man sich für diese Art von Musik begeistern kann.

4 von 5 Sternen

Discogs: Künstler, Album
Bandcamp: Album (derzeit 50% reduziert)*

Weiterlesen

Star Wars: Dawn of Rebellion

Zusammenfassung

symbol_bookssymbol_rpgMit Dawn of Rebellion ist kürzlich das erste Kampagnen- und Ära-Quellenbuch für das Star Wars-Rollenspiel von Fantasy Flight Games erschienen.
Wie so oft gibt es wieder neue Orte, Rassen, Ausrüstung & Raumschiffe, diesmal jedoch auch 6 universelle Spezialisierungen.

Auf dieses Quellenbuch habe ich mich seit der Ankündigung gefreut & mit jedem veröffentlichten Artikel von FFG stieg meine Erwartung. Sie wurde nicht enttäuscht.
Das Buch ist ein solides Produkt & für mein Verständnis eine große Hilfe für entsprechende Kampagnen, eine interessante Lektüre & Hintergrund für den interessierten Leser.

5 von 5 Sternen

5 von 5 Sternen

Weiterlesen

Lloyd: Stand by Your Mandhood

Zusammenfassung

symbol_bookslloyd-stand-by-your-manhood-miniIn seinem Sachbuch Stand by your Manhood beschäftigt sich Peter Lloyd mit den Mißständen und Problemen des Mannes in der westlichen Gesellschaft mit Hauptaugenmerk auf Großbritannien. Er zeigt die zahlreichen und verschiedenen Punkte auf, in denen Männer benachteiligt sind, übervorteilt oder gar ausgebremst, wenn nicht gar direkt angegangen werden.

Quelle: sonsoflibertytees.com

Angesichts der kontraproduktiven Entwicklung im Bezug auf das Sozialgefüge in den englischsprachigen Industrienationen war es nur eine Frage der Zeit, bis sich verschiedene Personen und Gruppen finden, die sich gegen die politische Drangsalierung durch Politische Korrektheit, moralischen Wichtigtuern und soziale-Gerechtigkeits-Fanatikern wehren.
Eine dieser Personen ist Peter Lloyd, der in diesem Sachbuch darauf hinweist, wie Männer & Frauen ungefähr die Hälfte der Bevölkerung bereitwillig vor die Hunde gehen läßt & ca. die Hälfte der eigenen Kinder den Wölfen zum Fraß vorwirft.
Das Buch ist unterhaltsam zu lesen, interessant & aufschlußreich. Meiner Meinung nach ist es eine wichtige und hilfreiche Lektüre, die pointiert & amüsant (sofern es das Thema zuläßt) auf Probleme & Gefahren hinweist & Möglichkeiten erörtert oder Vorschläge macht.

5 von 5 Sternen

Weiterlesen

Sorrows of Love

Zusammenfassung

Das recht kurze Büchlein Sorrows of Love von der School of Life ist ein circa 60-seitiger Essay, der sich mit ebendiesem Thema beschäftigt, nämlich den Sorgen & Problemen der Liebe.
Das Thema ist ein grundlegendes, um nicht zu sagen elementares und menschliches, insofern ist es verständlich, wenn man sich mit diesem beschäftigt, um ein angenehmeres Leben zu führen und Probleme zu lösen oder zumindest zu meiden.

Das Büchlein ist (in vielerlei Hinsicht) übersichtlich, leicht zugänglich, interessant zu lesen und aufschlußreich. Es ist kurz, der Preis vielleicht unangemessen und es bietet unter Umständen neue und hilfreiche Sichtweisen auf diesen Bereich des Lebens.
Dadurch, daß ich die anderen Bücher der School of Life & co zu dem Thema schon gelesen hatte, habe ich fast nichts Neues aus der Lektüre lernen oder mitnehmen können, lesenswert ist es meiner Meinung nach dennoch.

4 von 5 Sternen

Weiterlesen

your name.

Quelle: en.wikipedia.org

In aller Kürze: „your name.” ist ein Animéfilm, der sich um einen jungen Schüler in Tokio und eine junge Schülerin in einem verschlafenen Dorf am Rand eines Sees, die regelmäßig für einen Tag im Körper des jeweils anderen aufwachen. Während sie beide mehr schlecht als recht das Leben des jeweils anderen versuchen zu meistern, wenn sie wieder einmal die Körper getauscht haben, lernen sie einander kennen und schätzen. Bis eines Tages die Verbindung zwischen beiden abrupt abbricht.

your name. ist ein ebenso humorvolles wie auch trauriges Lichtspiel über Schicksal, Liebe und Hoffnung und über das mystische Band, das manche Menschen miteinander verbindet, zu Seelenverwandten macht und füreinander bestimmt.
Wenn Sie die Möglichkeit haben, den Film zu sehen, sich für beeindruckende, wunderschön gezeichnete Bilder, für eine phantastische Geschichte und japanische Ideen erwärmen können, sollten Sie die Gelegenheit nicht verstreichen lassen.
your name. ist ein einwandfrei inszeniertes Märchen, wie man es sich nur wünschen kann.

5 von 5 Sternen

Wikipediaartikel

Hamilton: How to Deal with Adversity

Zusammenfassung

How to Deal with Adversity ist ein weiteres Sachbuch aus der School of Life, das sich mit einer Problematik der menschlichen Existenz beschäftigt. In diesem Fall ist geht es um Widrigkeiten und wie man ihnen begegnen & mit ihnen umgehen kann.
Hamilton legt den Hauptaugenmerk auf die vermutlich 4 grundlegenden & universellen Problemquellen der meisten Menschen ein, namentlich Familie, Liebe, Gesundheit & der Tod.

HtdwA ist, wie die anderen Bücher aus der Reihe der School of Life auch, angenehm zu lesen, interessant und bietet viele fruchtbare Denkanstöße & Sichtweisen. Selbstverständlich kann der Autor (leider?) keine allgemeingültigen Lösungsansätze für die Probleme bieten, was aber auch in der Natur dieser Probleme liegt, dafür listet er allerdings auf, wie viele Persöhnlichkeiten von Rang & Namen damit umgegangen sind & warum ihre Erfahrungen es wert sind, daß man sich mit ihnen auseinandersetzt.
Auch dieses Buch ist hochgradig lesenswert & bietet ein Sammelsurium an interessanten & erfrischenden Ideen, die die eigenen Probleme in Relation setzen & in den meisten Fällen vereinfachen.

5 von 5 Sternen

Weiterlesen

Young: How to Think about Exercise

Zusammenfassung

Das Sachbuch How to Think About Exercise von der School of Life beschäftigt sich auf philosophischen, psychologischen und physiologischen Ebenen mit dem Thema der körperlichen Ertüchtigung. In unserer westlichen Zivilisation werden Körper und Geist häufig als zwei unterschiedliche Entitäten betrachtet, obwohl beides untrennbar miteinander verbunden ist und deutlich voneinander abhängt.
Damon Young zeigt die Vorteile gleichzeitiger körperlicher & geistiger Ertüchtigung auf und zeigt anhand historischer Personen & Beispiele auf, daß Intelligenz und Fitneß sich nicht gegenseitig ausschließen, sondern einander ergänzen & fördern.
Behuf des Buches ist, ein anderes Verständnis für Training anzubieten, und diesen erfüllt es.

Das Buch ist, wie die anderen Werke dieser Reihe von der School of Life auch, relativ dünn, angenehm zugänglich und flott gelesen. Was jedoch nicht heißt, daß es trivial oder seicht ist.
Abgesehen von einigen Passagen, die mir nicht zugesagt haben, ist es interessant und hilfreich. Obwohl ich für mich selbst nicht übermäßig viel aus dem Buch gewinnen konnte, weil ich ohnehin sportaffin bin, betrachte ich es als lesenswert und empfehle es ruhigen Gewissens weiter.

4 von 5 Sternen

Weiterlesen

Sigler: The Rider

Zusammenfassung

Scott Siglers Novelle The Rider spielt in dem Universum und der Zeit seiner GFL-Reihe. Pete ist Anführer einer Mannschaft des Sport Dinolition, in dem kleinwüchsige Gladiatoren auf Dinosauriern gegeneinander in den Kampf reiten. Der Sport Dinolition befindet sich noch in den Kinderschuhen und die Vereine kämpfen um das finanzielle Überleben und um die Beachtung & Anerkennung der Massenmedien. Pete arbeitet mit seinen Gefährten daran, den Sport aus den obskuren Randsportarten herauszukatapultieren, Differenzen innerhalb der Mannschaft aufzulösen, Korruption zu verhindern und nicht wegen Geldnot verkauft zu werden.

Man muß die anderen Bücher der GFL-Reihe nicht gelesen haben, um diese unterhaltsame, durchaus interessante Schmonzette genießen zu können. Sicherlich hilft es, wenn die Hintergründe mancher Charaktere bekannt sind, ist aber nicht notwendig.
Die Novelle hält keine größeren Überraschungen bereit, ist aber definitiv unterhaltsam.

4 von 5 Sternen

Weiterlesen

After Zombies: Siege at West Lake Middle School

Zusammenfassung

Das Abenteuermodul Siege at West Lake Middle School für das Rollenspiel After Zombies dreht sich um eine Gruppe von Überlebenden, die sich in einer Schule verbarrikadieren und von einer Horde Zombies belagert werden.

Das Dokument umfaßt 16 Seiten, inklusive Titelseite und Übersicht. Es finden sich Karten für die Schule, inklusive Aufschlüsselung und knappe Beschreibungen für ebendiese und für die NSC. Es gibt vier vorgefertigte Spielercharaktere, für die NSC gibt es Hinweise, wie der Spielleiter diese präsentieren und spielen kann.
Die verschiedenen Räume sind mit Zombies und Beute ausgearbeitet, was dem Spielleiter schon eine ordentliche Portion Arbeit abnimmt.

Das Abenteuermodul ist recht rudimentär und der geneigte Spielleiter kann sich den Kauf des Moduls sparen, indem er sich ein wenig Zeit nimmt und Mühe macht; es enthält keine Neuerungen. Kurzum, das Modul ist nicht schlecht, ist aber auch nichts, was einem die Hände feuchtwerden läßt, doch bei Bezahl-was-Du-willst kann man sich nicht ernsthaft über das an und für sich solide Produkt beschweren, finde ich.

3 von 5 Sternen