After Zombies: Hausregeln, Teil 1

Während der letzten beiden Spielesitzungen bei meiner After Zombies-Kampagne kam natürlich die Frage auf (es war nur eine Frage der Zeit, nehme ich an), ob man Handlungen der eigenen Spielfigur hinauszögern kann, um andere Figuren zu unterbrechen und vor ihnen zu handeln.  Da es meines Wissens nach keine Regeln dazu in dem Grundregelwerk gibt, mußte ich mir etwas einfallen lassen.

Hinauszögern der Handlungen

Während es den Spielern sicherlich gefallen hätte, wenn sie jederzeit ankündigen könnten, die Handlung ihrer eigenen Spielfigur hinauszuzögern, nur um dann andere Spielfiguren ohne Risiken und Nachteile zu unterbrechen, schätze ich, daß sie deutlich weniger erfreut wären, wenn ihre Gegner ähnlich vorgehen würden.
Meine bisherige Lösung und Hausregel ist, daß ich in solchen Situationen für alle beteiligten Figuren einen d10 + noch zur Verfügung stehende AP würfel(n lasse). Die Figuren handeln dann in absteigender Reihenfolge.
Der Gedankengang ist, daß man zwar eine Handlung hinauszögern, aber ein schnelleres Reagieren nicht garantieren kann. Und daß es eine Rolle spielen sollte, wenn eine Figur mehr AP noch zur Verfügung hat, als die andere.

Bewegung

Eine andere Frage, die aufkam, war, ob eine Spielfigur sich entscheiden könne, die Bewegung aufzuteilen. Als Beispiel würde der Spieler 1 AP investieren, um sich 10 Meter zu bewegen, könnte er also 5 Meter gehen, attackieren und sich dann 5 Meter wieder zurückziehen. In den Regeln wird das nicht behandelt, also hatte ich das bisher ohne weitere Einschränkungen gestattet.
Nun besteht natürlich dieselbe Gefahr, wie bei dem Spielen ohne Miniaturen, nämlich daß die Spieler anfangen, das Spielsystem austricksen zu wollen. Zum Beispiel sich zu einem Zombie bewegen, den angreifen und sich dann wieder aus der Reichweite begeben.
Meine ersten beiden Ideen sind, ähnlich wie bei herausgezögerten Handlungen zu verfahren: wenn eine Figur sich aus der Gefahrenzohne zurückziehen will, daß entweder (a) beide Figuren 1d10+AP würfeln, oder daß (b) der sich zurückziehende eine Qu-Probe bestehen muß, um nicht eine Bonusattacke zu provozieren.
Ich werde beide Varianten ausprobieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.