Life is Strange – Episode 04 – Dark Room

Zusammenfassung

symbol_gamesLiS_logo_(mini)In der vierten und vorletzten Episode von Life is Strange decken die Freundinnen Max & Chloe zahlreiche düstere Geheimnisse von Arcadia Bay auf. Sie finden heraus, was die sogenannte Dunkelkammer ist, auf die der Mitschüler Nathan fixiert ist, was aus der seit Episode 01 vermißten Rachel geworden ist und wo Kate während ihres unfreiwilligen Drogenrauschs festgehalten wurde.

 

Hintergrund

Artikel über:

 

Inhalt

Max (© Dontnot Entertainment)

Max (© Dontnot Entertainment)

Episode 04 setzt die Handlung dort fort, wo sie mit dem Ende der dritten Episode unterbrochen wurde. Max „darf” sich minuziös mit den Konsequenzen ihrer Entscheidung, das Leben von Chloes Vater zu retten, auseinandersetzen, die gesamte Tragweite erfassen, bis sie sich schließlich entschließt, die Zeit nochmals zurückzudrehen und ihn nicht von dem tödlichen Unfall abzuhalten.

Chloe (© Dontnot Entertainment)

Chloe (© Dontnot Entertainment)

Zurück in der ursprünglichen Gegenwart wacht sie bei Chloe auf und es kommt zu einer Auseinandersetzung mit Chloes Stiefvater David, wobei es auf der Kippe steht, ob Chloes Mutter ihn vor die Tür setzt, oder nicht. Was Max nicht davon abhält, in seinen Unterlagen herumzuschnüffeln und weitere Informationen zu sammeln.

Anschließend gehen die beiden Freundinnen ins Krankenhaus, um Kate zu besuchen, die sich gegen Ende der Episode 02 das Leben nehmen wollte. (Dies geht natürlich nur, wenn Max sie vom Selbstmord abhalten konnte. *hust*)

Kate (© Dontnot Entertainment)

Kate (© Dontnot Entertainment)

Im Gespräch mit Kate verdichten sich die Indizien, daß ihr Nathan während einer Vortex Club-Feier Drogen untergejubelt hatte und Max entschließt sich, in Nathans Zimmer nach Hinweisen und vielleicht sogar Beweisen zu suchen, um ihn überführen zu können.
Während die beiden sich aus dem Wohnheim der Schüler zurückziehen, begegnen sie Nathan, der sie attackiert. Just in dem Moment kommt Max’ Mitschüler & Verehrer Warren dazu, der eingreift und Nathan niederschlägt, während die Freundinnen die Flucht ergreifen.

Frank (© Dontnot Entertainment)

Frank (© Dontnot Entertainment)

Der Weg führt nun zu dem Drogendealer Frank, der Amber deutlich besser kannte, als Chloe lange Zeit angenommen hatte, wie sich in der letzten Episode herausstellte. Die beiden jungen Frauen plaudern mit ihm und versuchen ihn zu überreden, daß er ihnen dabei hilft, die Prescott-Familie zu überführen und ihrem Treiben ein Ende zu setzen.

Anschließend gehen die beiden mit ihren Informationen, die sie mittlerweile angehäuft haben, nach Hause, um sie zu sortierten und zu filtern. Nach dem kniffligen Rätsel, die richtigen Hinweise herauszupicken und daraus eine brauchbare Spur zu extrapolieren, fahren sie zu dem Ort, auf den die Spur schlußendlich hinweist.
Der mysteriöse Ort entpuppt sich als eine zunächst harmlos wirkende Scheune, die jedoch über einem verborgenen Bunker steht. Die beiden Freundinnen verschaffen sich Zutritt und glauben zunächst, daß es sich um den Bunker eines Nuklearkriegsparanoikers handelt, doch dann finden sie Dokumente, die belegen, daß das Gebäude den Precotts gehört, es von Nathan genutzt wird und hier junge Frauen gegen ihren Willen versteckt, festgehalten und während des Mißbrauchs photographiert werden.

Nathan (© Dontnot Entertainment)

Nathan (© Dontnot Entertainment)

Sie finden Bilder von Kate, einigen anderen Damen und schlußendlich auch Nathan mit Rachel, was ihnen hilft, Rachels Schicksal nachzuvollziehen. Chloe entschließt sich, Nathan aus dem Verkehr zu ziehen. Die beiden fahren auf die berüchtigte Vortex Club-Feier, um dort nach ihm zu suchen und Mitschülerinnen & Mitschüler vor ihm zu warnen, sofern das angemessen ist.
Nathan ist jedoch nirgends aufzufinden, jedoch erhält Max eine Kurznachricht von ihm, daß er nun sämtliche Beweise vernichten würde, also fahren die beiden zum Schrottplatz und versuchen die zu retten.

 

Stärken

Ich kann nur wiederholen, daß das Spiel eine ungewöhnlich reichhaltige, facettenreiche und dichte Handlung hat, über viele Details verfügt, daß Entscheidungen deutliche und auch ernsthafte Folgen haben und die erzählte Geschichte im Laufe der Episoden immer düsterer, morbider und beängstigender wird.

Etliche Handlungsstränge werden aufgegriffen und zusammengeführt, viele Andeutungen werden vertieft oder gar aufgelöst.

Wieder erhalten langweilig oder stereotyp wirkende Charaktere mehr Hintergrund, gewinnen dadurch ebenso an Glaubwürdigkeit und Tiefe wie auch an Tragik.

 

Fazit

Das Spiel hat mich schon mit Episode 01 überzeugt und die Qualität sämtlicher Aspekte hat mit jeder Episode nur zugenommen. Falls es nicht offensichtlich genug ist: ich bin von dem Spiel begeistert.
Und jetzt werde ich endlich Episode 05 spielen gehen. 😍

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.